Accueil > Gesundheitsbilanz > Zuckerkrankheit

Früherkennung van diabetes

Diabetes vom Typ I, lange Zeit auch „juveniler Diabetes“ genannt, ist auf genetische und autoimmune Ursachen zurückzuführen. Dies gilt nicht für den Diabetes vom Typ II, auch „Fettdiabetes“ genannt, der wohl durch genetische Veranlagung verursacht werden kann, meist jedoch durch Übergewicht und Bewegungsmangel ausgelöst wird. 

Diese Diabetesart tritt am häufigsten auf und verbreitet sich immer mehr. Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass im Jahr 2010 250 Millionen Menschen auf der Welt an Diabetes leiden werden, während es 1994 nur 110 Millionen waren. 
In Luxemburg gibt es zwischen 15 000 und 20 000 erkannte Diabetiker und man geht davon aus, dass die Zahl der unentdeckten Kranken ebenso hoch ist.

Früherkennung spielt also eine wichtige Rolle, umso mehr als die Patienten bei der Feststellung oft bereits Komplikationen aufweisen, was darauf hindeutet, dass die Krankheit bereits seit Jahren vorhanden ist. 
90 % der Diabetiker leiden an Übergewicht oder sind sogar fettleibig. In der Regel sind diese Personen auch bewegungsscheu.

Gesunde Ernährung und regelmäßige körperliche Betätigung sind die beste Vorsorge gegen Diabetes vom Typ II, besonders wenn nahe Verwandte bereits daran erkrankt sind.
Bei Ihrem Check-Up wird Ihr persönliches Risiko ermittelt. Darüber hinaus erhalten Sie persönliche Tipps, wie Sie dieser Erkrankung vorbeugen können.